Anleitung / Arbeitshilfe

Kinder in Bewegung

Service National de la Jeunesse

Strukturebene: Europäische Union

Im ersten Teil der Handreichung wird das Thema „Bewegung“ unter dem Blickwinkel der Methoden und Merkmale der non-formalen Bildung, wie sie im nationalen Rahmenplan festgelegt wurden, betrachtet. Diese Ausführungen sind grundlegend da erst ein Verständnis für eine Bewegungsförderung welche das Kind als „kompetentes Kind“ miteinbezieht, welches auf den Bewegungsdrang des Kindes eingeht und auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen Rücksicht nimmt, den Kindern Erfahrungen anbietet welche sich nicht nur auf den Bereich „Bewegung“ beschränken sondern darüber hinaus vielfältige Entwicklungs- und Persönlichkeitsbereiche, wie z.B. bezüglich „Emotionen und Sprache“, ansprechen.
Im zweiten Teil der Handreichung werden einzelne Bewegungsbereiche konkreter betrachtet. Diese werden stets mit Umsetzungsbeispielen aus der non-formalen Bildung eingeführt und anhand der unterschiedlichen Handlungsfelder und Merkmale der non-formalen Bildung beleuchtet : welche Erfahrungen ergeben sich z.B. für Kinder bei Aktivitäten im Bereich „Ringen und Raufen“ ? Was ist die Rolle des Pädagogen und wie kann z.B. die Partizipation und die Kommunikation der Kinder hier gefördert werden?
Sämtliche Bewegungsbereiche werden mit Praxisbeispielen illustriert.

Kontakt

Service National de la Jeunesse
138, boulevard de la Petrusse
L-2330 Luxembourg
Tel.: +352 247-86465
Fax: +352 46 41 86
[email protected]

Herausgabedatum

2019

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit Kindertagesbetreuung
Back to Top