Broschüre

Jugendwohnen in Köln

Kölner Konferenz der Leiter Katholischer Jugendwohnheime, vertreten durch die Katholische Jugendagentur Köln gGmbH

Strukturebene: Nordrhein-Westfalen

In Köln und Umgebung bieten wir mit unseren elf katholischen Jugendwohnheimen insgesamt über 550 Plätze zum Wohnen und Leben für junge Frauen und junge Männer an. Auf der Internetseite jugendpastoral.erzbistum-koeln.de/jugendwohnen_koeln/index.html stellen wir die Angebote und Leistungen näher vor. Sie stehen grundsätzlich allen jungen Menschen unabhängig von Nationalität und Religion offen. Katholisches Jugendwohnen hat eine lange Tradition und gehört zum kirchlichen Auftrag der Jugendsozialarbeit für junge Menschen.

Das Angebot „Jugendwohnen“ ist eine Leistung der Kinder- und Jugendhilfe. Die gesetzliche Grundlage ist § 13 im Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII). Das Angebot richtet sich an junge Leute zwischen 14 und 27 Jahren. Der Aufenthalt in einem Jugendwohnheim ist je nach Situation unterschiedlich lang. Darüber hinaus gibt es noch viele andere Lebenssituationen, in denen Jugendwohnen in Frage kommt.

Jugendwohnen ist ein vielfältiges Angebot für junge Leute, die:

aufgrund ihrer Ausbildungs- oder Arbeitsstelle an einen anderen Ort ziehen und auf sich allein gestellt sind | aufgrund der Teilnahme an schulischen oder beruflichen Bildungs- und Eingliederungsmaßnahmen eine Wohnmöglichkeit brauchen | aus persönlichen oder sozialen Gründen ihre Familien verlassen mussten | aus einer Notsituation heraus ihre Heimat verlassen mussten und nach Deutschland geflüchtet sind | als Handwerker auf Wanderschaft sind (Walz) und einen Schlafplatz suchen.

Herausgeber

Technische Jugendfreizeit- und Bildungsgesellschaft (tjfbg) gGmbH

Kontakt

Elisabeth Wessel
0221 921335 - 28

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2. Auflage, Februar 2013

Lizenz

INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Weitere Themen

Jugendsozialarbeit
Back to Top