Broschüre

Jugendhilfe in Russland und Deutschland - Praktiker unterstützen Praktiker

Deutsch-Russische Kontaktstelle für Fachkräfte der Jugendhilfe im fjs e.V.

Strukturebene: Bund

Die Deutsch-Russische Kontaktstelle für Fachkräfte der Jugendhilfe im Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. (fjs) Berlin hat mit freundlicher Unterstützung der Robert-Bosch-Stiftung die zweisprachige Broschüre "Jugendhilfe in Russland und Deutschland - Praktiker unterstützen Praktiker" (150 S.) herausgegeben. Die Broschüre informiert interessierte Leserinnen und Leser über jugendrelevante Probleme und Angebote der Jugend- und Sozialarbeit in beiden Ländern sowie über die achtjährigen Erfahrungen im Bereich des Fachkräfteaustausches.

 

Bestellung bei:

Deutsch-Russische Kontaktstelle für Fachkräfte der Jugendhilfe im fjs, Kastanienallee 53- 55, 12627 Berlin, Tel./Fax: 030 9989-149 oder beim

Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. (fjs), Gubener Strasse 47, 10243 Berlin, Tel.: 030 27935-09, Fax: 030 27901-26 (jeweils gegen Versandpauschale von € 5,00 in Briefmarken)

Die Broschüre kann auch kostenlos in der Deutsch-Russischen Kontaktstelle oder der Geschäftsstelle des fjs e.V. abgeholt werden.

Herausgeber

Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit in Josefstal e.V.

Herausgabedatum

k.A.

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit
Back to Top