Bericht / Dokumentation

In allen Größen! Stärkung von Pflegekindern und ihren Familien

Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik

Strukturebene: Bund

Dokumentation der Fachtagung am 8./9. Dezember 2016 in Berlin.

Wie die Qualitätsentwicklung in der Pflegekinderhilfe befördert werden kann, war Gegenstand eines bundesweiten Erfahrungsaustauschs. Sowohl strukturelle als auch kindbezogene Aspekte des Pflegekinderwesens wurden thematisiert und diskutiert - dies vor dem Hintergrund der Reform des SGB VIII, die im Zuge eines wirksameren Schutzes von Kindern die Pflegekinder und ihre Familien stärken soll, und mit dem Bewusstsein, dass gelebte Haltungen der Fachkräfte wichtiger sind als Methoden und Instrumente.

Im Einzelnen standen folgende Aspekte im Mittelpunkt:

  • Unterstützung, Beratung und Begleitung von Herkunftsfamilien: Einbeziehung von Geschwistern, ambulante Hilfen für Familien, in denen – übergangsweise – keine Kinder mehr sind, Stärkung der Erziehungskompetenz der Herkunftseltern;
  • Unterstützung, Beratung und Begleitung von Pflegefamilien: Stärkung der Pflegeverhältnisse in allen Facetten;
  • Perspektivklärung mit Pflegekindern und Kontinuitätssicherung von Pflegeverhältnissen;
  • Stärkung der Beteiligungsrechte von Pflegekindern: Einbeziehung des Kindes/des Jugendlichen in alle Entscheidungen, z. B. auch in Bezug auf die Frage der Rückführung;
  • Stärkung von Pflegekindern, die erwachsen werden (Care Leaver): Was brauchen diese im Übergang zur Verselbstständigung, was können Fachkräfte für ihre Arbeit von ihnen lernen?

Herausgeber

Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik

Kontakt

Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15
10969 Berlin

Tel.: 030-39001-136
Fax: 030-39001-146

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2017

Weitere Themen

Hilfen zur Erziehung
Back to Top