Artikel / Aufsatz

Happy locals: Jugend und Kultur – Investitionen in die Zukunft

Hirnkost KG

Strukturebene: Bund

Wie hält man Jugendliche in der eigenen Gemeinde? Wenn sich junge Heranwachsende im Heimatort langweilen und sich nicht entfalten können, wollen sie weg – meist in die nächstgrößere Stadt, weil dort ein erfüllteres Leben lockt. Das Problem kennen viele Bürgermeister*innen und Entscheider*innen überall in der Republik. Anlässlich dieser Thematik wurde eine "Denkschrift für Entscheider*innen" veröffentlicht.

Die Autor*innen Dimitri Hegemann, Gründer und Betreiber des legendären Berliner Clubs Tresor und Annette Katharina Ochs, Architektin, Designerin, Kulturmanagerin und Kochaktivistin wollen mit der Initiative "Happy Locals" an möglichst vielen Orten die dezentrale Kulturarbeit langfristig in Gang bringen.

Kontakt

Hirnkost KG, ehemals Archiv der Jugendkulturen Verlag KG
Fidicinstr. 3
10965 Berlin
Fon: 030.695 990 48

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2016

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit
Back to Top