Broschüre

Geschichte(n) Würde(n) Leben - Eine Projektdokumentation

Miteinander – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V., (Hrsg.)

Strukturebene: Bund

2011 führte der Verein Miteinander ein Modellprojekt zur Geschichte und den Geschichten des Nationalsozialismus im südlichen Sachsen-Anhalt durch. Dabei wurde auch das Wirken von Verteidiger(inne)n der Menschenrechte untersucht. Die Broschüre dokumentiert die Ergebnisse dieses Projektes. Während des Jahres beschäftigten sich die Jugendlichen selbstständig mit den Geschichten in ihrer Region. Dazu wurden verschiedene kultur- und theaterpädagogische Methoden angwendet und mit politisch-historischen Arbeiten kombiniert.

In Hohenmölsen entstand so zum Beispiel eine Ausstellung, in der Stück für Stück die Geschichte einer jüdischen Kaufmannsfamilie weit über die Stadtgrenzen hinaus rekonstruiert wurde. Gemeinsam mit der Jugendtheatergruppe "Karambolage" entstand in Zeitz außerdem ein Theaterstück, in dem verschiedene Originaldokumente und Briefe zum Einsatz kamen. Studierende der Hochschule Merseburg arbeiten zudem die Geschichte des ehemaligen KZ Außenlagers "Wille" in Rehmsdorf auf.

Die Broschüre gibt Einblicke in die Hintergründe, pädagogischen Ansätze, verschiedenen Phasen und einzelne Methoden. Es werden außerdem verschiedene Ergebnisse und Auszüge aus Originaldokumenten vorgestellt. Die Dokumentation soll Anregungen für eine regionalbezogene und praxisnahe Geschichtsarbeit geben und ausdrücklich zur Nachahmung und Weiterforschung einladen.

 

Die Broschüre kann beim Miteinander e. V. bestellt werden und steht auf der Website auch zum Download bereit.

 

Herausgeber

Miteinander – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V.

Kontakt

Miteinander – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V.
Tel.: 0391 620-773
Fax: 0391 620-7740

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2012

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit
Back to Top