Expertise / Gutachten

Empirische Standortbestimmung der Heimerziehung

Strukturebene: Bund

Die Heimerziehung stellt eine der intensivsten Interventionsformen in der Biografie eines jungen Menschen und seiner Familie dar. Vor dem Hintergrund dieser besonderen Stellung im Leistungsspektrum der Hilfen zur Erziehung und der weiterhin aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Unterbringung geflüchteter Jugendlicher ist eine empirische Standortbestimmung mehr denn je unerlässlich.

In der Expertise von Agathe Tabel „Empirischen Standortbestimmung der Heimerziehung“ wird das Feld der Heimerziehung aus dem Blickwinkel der Daten der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik fachwissenschaftlich analysiert. Die Expertise fragt im Kern danach, wie sich Heimerziehung in den letzten Jahren entwickelt hat, wo sie aktuell steht, wohin sie sich in naher Zukunft möglicherweise hinbewegen wird und welche Herausforderungen damit für die Akteur*innen des Handlungsfeldes verbunden sind. Insbesondere die „ KomDat Jugendhilfe – Kommentierte Daten der Jugendhilfe“, zentrale Daten des  „Kinder- und Jugendhilfereports 2018“ und vor allem des „Monitor Hilfen zur Erziehung“ wurden für die Analyse herangezogen.

Die Expertise entstand im Rahmen des Zukunftsforums Heimerziehung, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert und von der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) organisiert und moderiert wird.

Herausgeber

Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen - Sektion Deutschland der Fédération Internationale des Communautés Educatives (FICE) e.V.

Kontakt

Galvanistraße 30
60486 Frankfurt am Main
Tel.: 0049 (0)69 / 633 986 0

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2020

Weitere Themen

Andere Aufgaben
Back to Top