Anleitung / Arbeitshilfe

Empfehlung der Kinderschutz-Zentren zur Nutzung von Gefährdungseinschätzungs-Bögen

Die Kinderschutz-Zentren,

Strukturebene: Bund

Empfehlung der Kinderschutz-Zentren zur Nutzung von Gefährdungseinschätzungs-Bögen

Der Einsatz von Risiko- bzw. Gefährdungseinschätzungsbögen als berufliches Hilfsmittel ist in der Fachwelt nicht unumstritten.

Die Kinderschutz-Zentren haben sich intensiv mit den Bögen verschiedener Einrichtungen auseinandergesetzt und festgestellt, dass ihnen ganz unterschiedliche Ansätze zu Grunde liegen.

Letztlich hängt es von der Systematik der Gefährdungseinschätzungs-Bögen sowie der Art ihrer Nutzung ab, ob sie einen Beitrag zur Erhöhung der Fachlichkeit darstellen, oder ein Qualitätsrisiko in der Gefährdungseinschätzung bedeuten und Fachfehler begünstigen.

 

Die ausführliche Empfehlung können Sie hier herunterladen.

 

Beispiele für Gefährdungseinschätzungsbögen

In den Kinderschutz-Zentren werden beispielsweise die Bögen aus den Kinderschutz-Zentren Mainz und Essen genutzt:

• „Leitfaden zur Risikoeinschätzung im Kontext von Kindeswohlgefährdung“ (Bogen Mainz)

• „Risikoeinschätzung bei Kindeswohlgefährdung“ (Bogen Essen)

 

Herausgeber

Die Kinderschutz-Zentren

Kontakt

www.kinderschutz-Zentren.org

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

April 2011

Lizenz

INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Weitere Themen

Kinder- und Jugendschutz
Back to Top