Monographie / Buch

Die Verschwendung der Kindheit (bpb, Schriftenreihe Band 1253)

Bundeszentrale für politische Bildung, (Hrsg.), Felix Berth (Autor)

Strukturebene: Bund

Einer wachsenden Minderheit von Kindern in Deutschland geht es miserabel - sie leben ungesund, ungefördert und unverstanden. Das Buch zeigt, wie die Unterstützung für sie aussehen müsste und wie die ganze Gesellschaft davon profitieren würde.

Inhalt:

Verschwendung der Kindheit – so plakativ und zugleich treffend umreißt Felix Berth die Tatsache, dass hierzulande ein unübersehbar hoher Anteil der Kinder in Armut lebt oder an einfachen schulischen Anforderungen scheitert. Das ist blamabel für ein reiches Gemeinwesen, in dem Bildung über Lebenschancen mitentscheidet. Aber nicht nur aus sozialer Verantwortung, sondern auch im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interesse Deutschlands, gilt es, diese Kinder aufzufangen und ihnen einen Weg zu guten Schulabschlüssen und Arbeitsplätzen sowie zur gesellschaftlichen Teilhabe zu weisen. Felix Berth analysiert die Problemlage und zeigt Lösungsansätze auf, die zuweilen quer zu den landläufigen Konzepten liegen. Er ist überzeugt, dass dem Auseinanderdriften der Gesellschaft entgegen gewirkt werden könne und dass dazu bei den marginalisierten Kindern angesetzt werden müsse.

Back to Top