Bericht / Dokumentation

Bericht der Enquetekommission „Prävention“ zur Erarbeitung von Vorschlägen für eine effektive Präventionspolitik in Nordrhein-Westfalen

Die Präsidentin des Landtags Nordrhein-Westfalen

Strukturebene: Nordrhein-Westfalen

Die Enquetekommission „zur Erarbeitung von Vorschlägen für eine effektive Präventionspolitik in Nordrhein-Westfalen“1 ist auf einhelligen Beschluss des Landtags Nordrhein-Westfalen eingesetzt worden, um Möglichkeiten der Prävention bei aggressivem, gewalttätigem und (erheblich) straffälligem Verhalten junger Menschen zu identifizieren und daraus handlungsleitende Praxisempfehlungen abzuleiten.

Im Fokus der Kommissionsarbeit stand daher, die Problematik normabweichenden, andere Menschen beeinträchtigenden und schädigenden Verhaltens junger Menschen, die Identifizierung von strukturellen Risikofaktoren der Entstehung und Aufrechterhaltung solcher dissozialen Verhaltensdispositionen sowie die Entwicklung von zielführenden Handlungsempfehlungen für entwicklungsfördernde Hilfen in den verschiedenen, mit den genannten Zielgruppen betrauten, Hilfesystemen.

Back to Top