Broschüre

16 WEGE ZU MEHR JUGENDGERECHTIGKEIT GELINGENSBEDINGUNGEN FÜR JUGENDGERECHTE KOMMUNEN

Koordinierungsstelle Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft c/o Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ

Strukturebene: Bund

16 WEGE ZU MEHR

JUGENDGERECHTIGKEIT

GELINGENSBEDINGUNGEN FÜR JUGENDGERECHTE KOMMUNEN

Im September 2018 fand der bundesweite Prozess „Jugendgerechte Kommune“ mit einer Ehrung der teilnehmenden Kommunen im Rahmen der Konferenz „Politik für, mit und von Jugend“ seinen Abschluss. Die Referenzkommunen aus dem gesamten Bundesgebiet haben unterschiedlichste Wege zu mehr Jugendgerechtigkeit erprobt. Die Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ legt nun die Publikation „16 Wege zu mehr Jugendgerechtigkeit – Gelingensbedingungen für Jugendgerechte Kommunen“ vor, welche die zentralen Erkenntnisse aus dem Prozess aufbereitet und so eine umfassende Grundlage für an Jugendgerechtigkeit interessierte kommunale Akteure bietet.

Kontakt

Koordinierungsstelle Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft
c/o Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ
Mühlendamm 3, 10178 Berlin
T +49 30 40040-230
F +49 30 40040-232

E-Mail Adresse

[email protected]

Herausgabedatum

2018

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit
Back to Top