Verband / Interessenvertretung

Bundesausschuss Politische Bildung

bap

Strukturebene: Bund

Der Bundesausschuss Politische Bildung (bap, vormals: Arbeitsausschuss Politische Bildung) ist eine Arbeitsgemeinschaft, in der rund 30 selbständige eigenverantwortliche Träger außerschulischer politischer Bildung bundesweit kooperieren. Gemeinsames Ziel der Mitgliedsorganisationen ist es, sich für die didaktische und strukturelle Weiterentwicklung der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung durch Erfahrungsaustausch und Kooperation zu engagieren und die Einsicht in die Bedeutung dieses Bildungsbereiches und die Notwendigkeit seiner öffentlichen Förderung zu verbreiten und durchzusetzen.

Ausgangspunkt der gemeinsamen Bemühungen ist die Erkenntnis, dass eine demokratische politische Kultur auf die Bereitschaft möglichst vieler angewiesen ist, sich an der Lösung gesellschaftlicher Probleme zu beteiligen, wie es die außerschulische Bildung anbietet.

Der bap tritt mindestens zweimal jährlich zu Mitgliederversammlungen zusammen, an denen auch Vertreterinnen und Vertreter der mit politischer Jugend- und Erwachsenenbildung befassten Bundesbehörden teilnehmen. Er bildet Fachausschüsse und Projektgruppen, erarbeitet Konzepte und Stellungsnahmen zu bildungs- und förderpolitischen Entwicklungen, wirkt fachlich in nationalen und zwischenstaatlichen Beratungsgremien mit und vertritt die gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder gegenüber Parlament, Regierung und Öffentlichkeit. Er bietet für Mitarbeitende seiner Mitgliedsorganisationen Fortbildungstagungen an.

Gemeinsam mit dem Wochenschau Verlag gibt der bap e.V. vierteljährlich das Journal für politische Bildung, die Fachzeitschrift für die außerschulische politische Jugend- und Erwachsenenbildung, heraus.

Adresse

Langer Grabenweg 68
53175 Bonn

Kontakt

Telefon: +49 (0) 228 8107 968
E-Mail Adresse: [email protected]

Weitere Themen

Kinder- und Jugendarbeit
Back to Top