Kinder- und Jugendarbeit

Vorstand des Bayerischen Jugendrings neu gewählt

Christof Bär als Zweiter Präsident im Amt bestätigt – Jugendarbeit mit Frauenpower: drei neue weibliche Mitglieder im Landesvorstand des Bayerischen Jugendrings.

18.03.2011

Der BJR-Landesvorstand erhielt drei neue Mitglieder: Astrid Backmann (31), Jugendsekretärin bei der DGB-Jugend Bayern tritt die Nachfolge von Mario Patuzzi, ebenfalls DGB-Jugend Bayern, an. Anna Essing aus Neumarkt (27), die bei der DLRG-Jugend ein Präventionsprojekt leitet, und Sophia Vogel (29), Bildungsreferentin bei der Pfadfinderinnenschaft St. Georg (Augsburg), vertreten zukünftig die kleinen und mittleren Jugendverbände im BJR. Sie folgen auf Sonja Strohmenger von der Jugendorganisation Bund Naturschutz und Beate Kegel von der THW-Jugend Bayern, die berufsbedingt aus dem Gremium ausscheiden. Wiedergewählt in den Vorstand des BJR wurden Eduard Schäffler (51, Bayerische Sportjugend), Marcus Rothbart (38, Bayerische Jungbauernschaft), Claudia Junker (41, BDKJ) und Niko Werth (35, Bezirksjugendring Oberpfalz).

Der Hauptausschuss des Bayerischen Jugendrings ist das höchste Beschluss fassende Gremium der Jugendarbeit in Bayern. Er tagt vom 17. bis zum 19. März in Kloster Roggenburg bei Weißenhorn/Neu-Ulm.

Herausgeber: Bayerischer Jugendring

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top