Gesundheit

Studie: Kinder, die viel draußen sind, brauchen seltener eine Brille

Ein Auge

Jugendliche, die sich viel draußen aufhalten, sind seltener kurzsichtig, als Stubenhocker.

23.01.2012

Frische Luft ist gut für die Augen, berichtet die "Apotheken Umschau". Jugendliche, die sich viel draußen aufhalten, sind seltener kurzsichtig, als Stubenhocker. Jede Stunde, die sie pro Woche im Freien verbringen, senkt im Durchschnitt das Risiko für Kurzsichtigkeit um etwa zwei Prozent. Das fanden Augenärzte der Universität Cambridge heraus, die dazu Daten von 10000 Studienteilnehmern auswerteten.

Quelle: Apotheken-Umschau

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top