Im Fokus

SPD-Fraktion fordert Kampf gegen Kinderarbeit

Ein farbiger Junge arbeitet

Deutschland müsse ”eine Vorreiterrolle beim Kampf gegen Kinderarbeit einnehmen“, heißt es seitens der SPD-Fraktion.

27.07.2011

Deshalb fordert sie die Bundesregierung in einer Kleinen Anfrage (17/6545) unter anderem dazu auf, Auskunft über Maßnahmen zur Bekämpfung von Kinderarbeit zu erteilen. Noch immer würden Produkte auf den deutschen Markt gelangen, die durch ausbeuterische Kinderarbeit entstanden seien, zu diesen würden vor allem Grab- und Pflastersteine, sowie Textilien zählen.

Weltweit arbeiten täglich 215 Millionen Kinder; 53 Millionen von ihnen sind jünger als 14 Jahre. Rund 115 Millionen Kinder arbeiten sogar unter gefährlichen und ausbeuterischen Bedingungen, so aktuelle Schätzungen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO).

Quelle: Heute im Bundestag Nr. 310

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top