Politik

Saarland: Annegret Kramp Karrenbauer neue Ministerin für Arbeit, Familie, Prävention, Soziales und Sport

Der Präsident des Saarländischen Landtages, Hans Ley, vereidigte am 10.11.2009 im saarländischen Landtag Annegret Kramp-Karrenbauer als neue Ministerin für Arbeit, Familie, Prävention, Soziales und Sport. Sie tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Gerhard Vigener an, der dem neuen Kabinett nicht mehr angehört.

11.11.2009

Annegret Kramp-Karrenbauer war zuvor Ministerin für Bildung, Familie, Frauen und Kultur und bringt beste Voraussetzungen mit, das neue Ressort erfolgreich zu leiten. Insbesondere in den Bereichen Familie, Arbeit und Soziales will die studierte Politikwissenschaftlerin in der anstehenden Legislaturperiode neue Impulse und Akzente setzen. Annegret Kramp-Karrenbauer ist verheiratet und hat drei Kinder.

Die Ministerin hat von 1984 bis 1990 ein Studium der Rechts- und Politikwissenschaften in Trier und Saarbrücken absolviert, das sie 1990 mit dem Magister Artium abschloss. Von 1991 bis 1998 war sie Grundsatz- und Planungsreferentin der CDU Saar und im Anschluss 1999 persönliche Referentin des Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion. Seit September 1999 ist sie Mitglied im saarländischen Landtag. Von 1999 bis 2000 hatte sie das Amt der parlamentarischen Geschäftsführerin inne.

Quelle: PM Ministerium für Arbeit, Familie, Prävention, Soziales und Sport des Saarlandes vom 10.11.2009

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top