Sozialpolitik

Rheinische Post: SPD-Vize Manuela Schwesig kündigt "harte und zähe Verhandlungen" um Hartz IV an

SPD-Vize-Chefin Manuela Schwesig hat "harte und zähe Verhandlungen" angekündigt, für den Fall, dass die Bundesregierung sich in der Hartz IV-Reform nicht bewegt. "Alles was wir verlangen, ist seriös und notwendig", sagte Schwesig der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe).

17.12.2010

Das Bildungspaket müsse auch für Kinder aus Geringverdiener-Familien gelten. "Jede Schule muss mindestens einen Schulsozialarbeiter - bezahlt vom Bund - bekommen." Dies sei notwendig, "um Kindern in schwierigen Lagen den Zugang zu Bildungs- und Freizeitangeboten" zu schaffen, betonte Schwesig.  

Quelle: Rheinische Post

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top