Gesundheit

peb feiert zehnjähriges Jubiläum unter dem Motto: „Kindheit im Wandel - Herausforderung für die Gesundheitsförderung“

Mit rund 200 Gästen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft feierte die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) am 8. September in Berlin ihr zehnjähriges Jubiläum.

17.09.2014

In seinem Grußwort hob der Bundestagsabgeordnete Alois Gerig (Mitglied des Bundestagsausschusses für Ernährung und Landwirtschaft stellvertretend für die Ausschussvorsitzende Gitta Connemann) die große Bedeutung der Plattform Ernährung und Bewegung für die Gesundheitsförderung bei Kindern hervor und würdigte die Zusammenarbeit mit der Bundesregierung insbesondere in Hinblick auf das Zusammenspiel mit dem Nationalen Aktionsplan IN FORM. „Der Plattform Ernährung und Bewegung gelingt es schon seit 10 Jahren hoch motivierte Akteure aus den unterschiedlichsten Bereichen an einen Tisch zu holen, die sich gemeinsam bemühen, ein gesundes Aufwachsen von Kindern zu ermöglichen. Damit leistet peb einen wertvollen Beitrag, die Präventionsarbeit in Deutschland zu optimieren, den wir von Seiten der Politik sehr schätzen und weiterhin unterstützen!“

Die peb-Vorstandsvorsitzende Prof. Ulrike Ungerer-Röhrich hob in ihrer Rede die gemeinsam erreichten Erfolge der letzten zehn Jahre hervor: „peb hat ein Klima geschaffen, in dem das Problem des Übergewichts bei Kindern und Jugendlichen ursachengerecht diskutiert wird und entsprechende Handlungsansätze entwickelt werden. Unser breites gesamtgesellschaftliches Bündnis hat hier über alle Interessengegensätze hinweg Beeindruckendes erreicht!“ Gleichzeitig forderte Ungerer-Röhrich die Anwesenden auf, peb auch weiterhin so engagiert zu unterstützen. Alle Beteiligten sollten weiterhin im offenen Dialog bleiben, um auch künftig gemeinsam den „Highway to Health“ zu beschreiten.

Neben Dr. Katharina Gerarts (World Vision Institut), die mit ihrem Vortrag aufzeigte, welche Einflussfaktoren eine Kindheit heute und in Zukunft prägen, gab Prof. Christoph Igel vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in seiner Keynote einen Ausblick auf die Entwicklung der Medien- Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen, sowie auf die Möglichkeiten diese zukünftig zur erreichen.
 
In einem Podiumsgespräch kamen zum Ende des Programms mehrere Wegbegleiter der Plattform Ernährung und Bewegung zu Wort und zeigten anhand der Arbeit der zurückliegenden Jahre die Arbeitsweise und Philosophie von peb auf um letztlich auch einen Ausblick auf die Entwicklung der Gesundheitsförderung in den nächsten Jahren zu geben.

Quelle: Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) vom 17.09.2014

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top