Gesundheit

Multiperspektivische Betrachtung der Jugendernährung beim 18. Heidelberger Ernährungsforum

Ein Mädchen liegt auf dem Sofa und konsumiert Junkfood

Unter Leitung der Geschäftsführerin der Dr. Rainer Wild-Stiftung, Dr. Gesa Schönberger, und der Geschäftsführerin der Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb), Dr. Andrea Lambeck, fand am 1./2. Oktober 2014 das Heidelberger Ernährungsforum zum Thema „Jugend und Ernährung – Zwischen Fremd- und Selbstbestimmung“ statt.

07.10.2014

Die Phase der Jugend ist eine Zeit des Übergangs, die geprägt ist, durch körperliche, soziale und psychische Veränderungsprozesse. In diesem Lebensabschnitt kommt der Ernährung eine besondere Bedeutung zu.

Experten aus den Bereichen Pädagogik, Ernährungswissenschaft, Gesundheitswissenschaft, Medizin, Psychologie, Jugendmarketing, Politik und Jugendkulturforschung kamen im Conference Center der Dr. Rainer Wild Holding zusammen, um ihre Erkenntnisse zum Thema Jugendernährung vorzustellen und zu diskutieren. Die rund 130 Teilnehmer der Tagung diskutierten die Vorträge, dieses nach übereinstimmender Meinung bisher zu wenig beleuchteten Handlungsfeldes, und entwickelten Lösungsmöglichkeiten.

Die peb-Geschäftsführerin verwies insbesondere auf die für die Jugendgesundheit entscheidende Energiebilanz: „Zu einem gesunden Lebensstil – und damit einer gesunden Zukunft unserer Jugend zählt neben einer ausgewogenen Ernährung untrennbar auch die Bewegung. Denn letztlich entscheidet die Energiebilanz – also das Verhältnis von Energieaufnahme zu Energieverbrauch – über die Gewichtsentwicklung und die Gesundheit unserer Kinder. Und damit auch über die gesundheitliche Zukunft unserer Gesellschaft.“ Dr. Gesa Schönberger hob hervor: „Wir denken, dass wir mit dem diesjährigen Heidelberger Ernährungsforum einen Impuls geben konnten, dass sich Ernährungs- und Gesundheitsexperten künftig intensiver mit dem Thema Jugend und jugendlichem Ernährungsverhalten auseinandersetzen.“

<link http: www.gesunde-ernaehrung.org _blank external-link-new-window external link in new>Das Programm sowie weitere Informationen

Ein ausführlicher Tagungsbericht zu den Inhalten und Ergebnissen Heidelberger Ernährungsforums ist in Vorbereitung.

Quelle: Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) vom 07.10.2014

 

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top