Freiwilliges Engagement

Kultusministerium Sachsen-Anhalt fördert weiterhin das FSJ Kultur

Das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt wird auch in den kommenden beiden Jahren das Freiwillige Soziale Jahr in der Kultur (FSJ Kultur) unterstützen. Pro Jahr sind mehr als 110.000 Euro dafür eingeplant.

31.08.2011

Im FSJ Kultur, das in diesem Jahr seinen 10. Geburtstag feiert, arbeiten junge Leute zwischen 16 und 27 Jahren ein Jahr lang freiwillig in kulturellen Institutionen mit, zum Beispiel in Theatern und Bibliotheken oder soziokulturellen Zentren. In Sachsen-Anhalt gibt es zurzeit 73 solcher Stellen.

Heute Nachmittag werden in Sachsen-Anhalt die FSJ-ler 2011/2012 begrüßt und die FSJ-ler 2010/2011 verabschiedet. Bei der traditionellen „AUFtakt und Abgesang“-Veranstaltung im Schauspielhaus des Theaters Magdeburg wird Kultusminister Stephan Dorgerloh ein Grußwort halten. Er sieht das FSJ Kultur als eine Bereicherung sowohl für jeden Freiwilligen als auch für die jeweiligen Einsatzstellen an. „Hätte es damals ein solches Freiwilligenjahr gegeben, hätte ich sicher selbst eines gemacht“, sagt Dorgerloh. „Wer hat schon als junger Mensch Gelegenheit, so hautnah kulturelle Arbeit zu erleben und mitzugestalten.“ Die Zeit nach dem Schulabschluss hält der Minister für den denkbar besten Zeitpunkt für ein freiwilliges soziales Jahr in der Kultur: „Man kann dabei neue Seiten an sich selbst entdecken, sich ausprobieren und sich auch darüber klar werden, wo es beruflich hingehen soll.“

Das FSJ Kultur wird in Sachsen-Anhalt von der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) getragen.

Quelle: Kultusministerium Sachsen-Anhalt

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top