Im Fokus

Kinder – Jugend – Zukunft: Europas größter „Kinder- und Jugendhilfegipfel“ 2011 zu Gast in Stuttgart

Vom 7. bis 9. Juni 2011 findet in Stuttgart der 14. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (14. DJHT) statt. Auf Europas größtem Fachkongress mit Fachmesse präsentiert sich die Kinder- und Jugendhilfe aus ganz Deutschland.

25.03.2010

 

Dr. Wolfgang Schuster, Gabriele Müller-Trimbusch, Peter Klausch päsentieren das Plakat zum 14. DJHT

Präsentation des Plakates zum 14. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag, v.l.n.r.: Dr. Wolfgang Schuster, Gabriele Müller-Trimbusch, Peter Klausch

Foto: Bildschön.

 „Wir müssen das Aufwachsen junger Menschen, deren Förderung, Schutz und Teilhabe in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Handelns stellen. Dafür müssen wir die Potenziale junger Menschen fördern sowie Benachteiligungen und soziale Ungleichheiten abbauen. Mit dem 14. DJHT zeigen wir Beispiele, wie sich die Kinder- und Jugendhilfe dieser Herausforderung annimmt.“ Dies erklärte der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ, Peter Klausch, zum Auftakt der bundesweiten Öffentlichkeitskampagne am 24. März 2010 in Stuttgart. So werde es auf Europas größtem „Kinder- und Jugendhilfegipfel“ unter anderem auch um Themen wie die Bekämpfung von Kinder- und Jugendarmut sowie den Kinderschutz gehen. Der Veranstalter erwartet an den drei Tagen rund 30.000 Besucher.

„Unser erklärtes Ziel ist weiterhin, Stuttgart zur kinderfreundlichsten Großstadt in Deutschland zu machen. Denn die Zukunftsfähigkeit der Landeshauptstadt hängt von ihren Kindern ab. So ist die Kinder- und Familienfreundlichkeit schon seit einigen Jahren kommunalpolitischer Schwerpunkt“, sagte Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster. „Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag bietet der Landeshauptstadt die Möglichkeit zu zeigen, welche Vielfalt an Initiativen, Impulsen und Ideen gemeinsam von Politik, Verwaltung, freien Trägern und Bürgerinnen und Bürgern entwickelt wurden sowie von den anderen zu lernen.“

Alle Interessierten können sich im Juni 2011 auf der Landesmesse Stuttgart und im ICS über Angebote der Kinder- und Jugendhilfe, z. B. Kindertagesbetreuung, Ausbildung in sozialen Berufen, Erziehungsberatung oder internationale Austauschprogramme, informieren. „Die Landesmesse ermöglicht mit ihrer Messepiazza, aus dem prallen Leben der Kinder- und Jugendhilfe zu schöpfen und Aktionen für Kinder und Jugendliche anzubieten. Hier sehen das Fachpublikum wie auch die interessierten Bürgerinnen und Bürger, wie bunt, lebendig und spannend die Angebote in Stuttgart sind“, so Gabriele Müller-Trimbusch, Bürgermeisterin für Soziales, Jugend und Gesundheit. Das genaue Programm für den 14. DJHT wird Anfang 2011 feststehen. Der Besuch des Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages ist kostenlos.

Gefördert wird der 14. DJHT aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes, des Landes Baden-Württemberg und der Landeshauptstadt Stuttgart. „Die AGJ bedankt sich bei allen Zuwendungsgebern“, betonte der AGJ-Geschäftsführer. Die AGJ selber finanziert den 14. DJHT zu 30 Prozent aus Einnahmen der Veranstaltung. 

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top