Qualifizierung

Juleica: Schlüssel für Qualifikation und Qualität

Muster der Jugendleiter/In-Card (Juleica)

Der Bayerische Jugendring (BJR) will mittels der Kampagne „Juleica für alle!“ die Zahl hochwertig qualifizierter Jugendleiterinnen und Jugendleiter erhöhen. Ziel der Aktion ist es, ehrenamtlich Engagierte in der Jugendarbeit zu gewinnen und die Ausbildung mit der Jugendleitercard (Juleica) in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

24.03.2014

BJR startet Kampagne für ausgezeichnete Jugendleiter/-innen

„Gute Jugendarbeit braucht kompetente, qualifizierte Jugendleiterinnen und Jugendleiter. Die Juleica hat sich bei Eltern und Kindern, in der Wirtschaft und Politik als Garant für ausgezeichnete Jugendarbeit etabliert. Wer sie besitzt, hat sich professionell auf die Leitung einer Jugendgruppe vorbereitet“, sagte BJR-Präsident Matthias Fack zum Start der Kampagne im Rahmen der BJR-Hauptausschusssitzung auf der Burg Feuerstein vom 21. März 2014.

Juleica qualifiziert Jugendleiterinnen und Jugendleiter

Für den Erwerb der Juleica absolvieren die angehenden Betreuer/-innen eine mindestens 34-stündige Ausbildung nach festgelegten Qualitätsstandards, die sich u.a. in die Teilbereiche Gruppenpädagogik, Aufsichtspflicht, Erste Hilfe und Methoden der Jugendarbeit gliedern. „Die Module bieten die Chance, sich in allen Bereichen der ehrenamtlichen Jugendleitungstätigkeit fortzubilden“, so Martin Holzner, Ansprechpartner für ehrenamtliches Engagement beim BJR: „Die Juleica bringt doppelt Vorteile für Jugendleiterinnen und Jugendleiter: Sie können mit der Jugendleiterkarte die erworbenen Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen nachweisen, und daneben erhalten sie mit der Juleica-Ausbildung bei vielen Stadt- und Kreisjugendringen höhere Zuschüsse für Veranstaltungen.“

Wissen in die Hand nehmen

Das praxisorientierte Juleica-Handbuch – vom Landesjugendring Niedersachsen veröffentlicht und vom BJR speziell für Bayern überarbeitet   enthält auf knapp 200 Seiten alle wichtigen Informationen und Checklisten für Jugendleiterinnen und Jugendleiter. Das Nachschlagewerk für die Jugendarbeit ist beim BJR per E-Mail an <link>[email protected] erhältlich.

Infos zur Juleica unter <link http: www.juleica.de>www.juleica.de und zur Kampagne unter <link http: www.juleica.bjr.de>www.juleica.bjr.de 

Der Bayerische Jugendring

Der Bayerische Jugendring K.d.ö.R. ist die Arbeitsgemeinschaft der 31 landesweiten und 39 regional tätigen Jugendverbände und der 346 örtlichen Jugendorganisationen in Bayern. Strukturell ist er in sieben Bezirksjugendringe sowie 96 Stadt- und Kreisjugendringe gegliedert. Seine Mitgliedsorganisationen erreichen mit ihren Angeboten mehr als zwei Drittel aller Kinder und Jugendlichen in Bayern.

Quelle: Der Bayerische Jugendring K.d.ö.R. vom 21.03.2014

Redaktion: Nadine Paffhausen

Back to Top