Im Fokus

Jugendherberge Plön nach umfassender Sanierung wieder eröffnet

Die Jugendherberge Plön wurde gestern von Schleswig-Holsteins Sozialminister Dr. Heiner Garg wieder eröffnet. Das ursprüngliche Gebäude stammt aus dem Jahr 1968 und wurde seit vergangenem August umfassend saniert und modernisiert. Außerdem wurde die Jugendherberge um zwei zusätzliche Multifunktionsräume erweitert sowie Freizeit- und Küchenbereiche neu gestaltet.

16.04.2010

PLÄN. Zur Eröffnung sagte Minister Garg: „Schleswig-Holsteins Jugendherbergen werden bundesweit geschätzt. Sie tragen einen wichtigen Teil zur Attraktivität unseres Landes als Urlaubsland bei - nicht nur für Jugendliche und Familien. Am Plöner See öffnet eine besonders attraktiv gelegene Herberge rechtzeitig zur Urlaubssaison wieder ihre Türen. Die Sanierung zeigt wie die Qualitätsentwicklung von Einrichtungen auf zeitgemäßem Niveau verwirklicht werden kann. Mein herzlicher Dank gilt auch dem Deutschen Jugendherbergswerk für sein Engagement.“

Insgesamt wurden für Sanierung und Erweiterung 1,7 Mio. Euro investiert. Das Land hatte sich mit 445.000 € beteiligt. Mit der Baumaßnahme wurden neben dem Anbau der zwei neuen Multifunktionsräume die Küche und Heizungsanlage modernisiert und der Freizeitbereich und die sanitären Anlagen neu gestaltet. Die Jugendherberge liegt direkt am Großen Plöner See und lädt zu Freizeitaktivitäten wie Segeln und Rudern ein. Sie bietet den Gästen darüber hinaus ein umfangreiches Programm im kreativ-künstlerischen Bereich und ist daher bei Schulklassen und Jugendgruppen, aber auch bei Familien beliebt. Rund 7.500 Gäste und 25.000 Übernachtungen pro Jahr werden dort gezählt.

Herausgeber: Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit des Landes Schleswig-Holstein - Landesjugendamt

ik

 

Back to Top