Flucht und Migration

Hessen: Junge „InteGREATer“ ausgezeichnet

Lächelnde Jugendliche

13 junge Migranten des Vereins „InteGREATer“ wurden für ihr gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Die dreizehn jungen Menschen sind alle erfolgreich im deutschen Bildungssystem und kümmern sich als Multiplikatoren um andere Schüler mit Migrationshintergrund.

11.08.2014

„Bildung als Schlüssel zum Erfolg ist ein Identifikationsmerkmal, welches alle Gesellschaftsschichten, unabhängig von kulturellen, religiösen oder politischen Einflüssen vereinen kann“, betonte Staatssekretär Dreiseitel.

Das deutsche Bildungssystem stelle für viele allerdings anfangs einen Dschungel dar, in dem man sich zunächst erst zurecht finden müsse, um den eigenen richtigen Weg bestimmen zu können. Sprachbarrieren, unbekannten Fachbezeichnungen, das schlichte Unwissen um die zahlreichen Möglichkeiten und die mangelhafte Information der Institutionen, machen es Eltern schwer, ihr Kind zu unterstützen. Und genau hier helfen die InteGREATer: Sie leisten Aufklärungsarbeit an Schule, Jugendzentren, Moscheen und Kulturvereinen für Schülerinnen, Schüler und deren Eltern.

In Hessen lebten derzeit Menschen aus 180 Nationen. Auch bei vielen internationalen Unternehmen ist Hessen ein beliebter Standort. Dreiseitel betonte daher, dass ein gutes Miteinander und eine gute Integration von Menschen mit einem Migrationshintergrund künftig ein entscheidender Wirtschaftsfaktor sein werde. „Die Hessische Landesregierung setzt sich für eine strukturelle und gesellschaftliche Öffnung für die kulturelle Vielfalt ein. Bürgerinnen und Bürger, die wegen ihrer ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen bzw. geschlechtlichen Identität benachteiligt werden, sollen Hilfestellung erfahren. Damit tritt die hessische Landesregierung Rassismus und Diskriminierung entschieden entgegen“, so Staatssekretär Jo Dreiseitel.

Weitere Informationen zum Verein und seinen Projekten gibt es unter <link http: www.integreater.de _blank ext>www.integreater.de, auf Facebook und über Twitter. In Frankfurt unterhält der Verein außerdem ein Büro, von dem aus die hauptamtliche Projektmitarbeiterin sowie eine studentische Aushilfe die Termine mit Schulen und InteGREATern organisieren.

Quelle: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration vom 09.08.2014

Redaktion: Nadine Paffhausen

Back to Top