Bildungspolitik

Grüne: Hochschulpakt soll zu einem Pakt für Qualität in Lehre und Studium ausgebaut werden

Plenarsaal des Deutschen Bundestages

Berlin: (hib/TYH) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert einen Krisengipfel von Bund, Ländern und Hochschulen zur Vereinbarung eines Hochschulpakt-Notfallplans.

07.09.2011

In einem <link http: dip.bundestag.de btd _blank external-link-new-window>Antrag (17/6918) sprechen sich die Abgeordneten außerdem dafür aus, bis 2015 mindestens 400.000 zusätzliche Studienplätze zu schaffen und die Studienplatzvergabe zügig so zu regeln, dass möglichst alle Kapazitäten ausgeschöpft werden.
Zur Begründung heißt es, zum Wintersemester 2011/12 drohe „ein nie dagewesener Studienplatzmangel“. Statt „kleinteiliger Reparaturen“ sei es dringend erforderlich, den von Bund und Ländern vereinbarten Hochschulpakt zu einem Pakt für Qualität in Lehre und Studium auszubauen. Ziel müsse es sein, mehr Studienplätze, bessere Studienbedingungen und höhere Lehrqualität zu schaffen.

Quelle: Deutscher Bundestag

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top