Qualifizierung

Fortbildungsprogramm für Fachkräfte aus dem Sozialbereich der Kinder- und Jugendhilfe sucht Teilnehmende

Flagge der USA

Das CIP – Council of International Programs - bietet Fachkräften und ehrenamtlichen Mitarbeitern aus dem Sozialbereich der Kinder- und Jugendhilfe einen vertieften Einblick in die amerikanische Jugendhilfe und Sozialarbeit.

18.09.2014

Programmziele

  •     Förderung eines Praxiseinsatzes in den USA
  •     Erfahrungsaustausch mit amerikanischen Kollegen
  •     Vermittlung von sprachlichen und interkulturellen Handlungskompetenzen
  •     Verständnis für andere Kulturen und Verhalten
  •     Bildung und Ausbau von transatlantischen Netzwerken

Zielgruppe

Haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte aus dem Sozialbereich der Kinder- und Jugendhilfe

Teilnahmevoraussetzungen

  •     Abgeschlossene Berufsausbildung
  •     2-3 Jahre Berufserfahrung
  •     Gute Englischkenntnisse

Programmbeginn

August/September 2015

Bewerbungsschluss
12. Januar 2015

Programmablauf

  •     Persönliches Vorstellungsgespräch
  •     Verpflichtende Teilnahme am Vorbereitungsseminar in Deutschland
  •     Orientierungsseminar in den USA
  •     3 Monate Praxiseinsatz
  •     Unterbringung in Gastfamilien
  •     Verpflichtende Teilnahme am Evaluierungsseminar nach dem USA-Aufenthalt

GIZ- und Partnerleistungen

  •    Beratung und Information
  •     Auswahl, Vorbereitung und Evaluierungsseminar
  •     Platzierung in Praxisstellen und Gastfamilien
  •     Betreuung während des Programmablaufs
  •     Finanzierungshilfen
  •     Vermittlung der Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung (J-1-Visum)

Finanzierung durch das BMFSFJ/CIP

  •     Hin- und Rückflug USA
  •     Vorbereitungs- und Evaluierungsseminar (Unterkunft/Verpflegung)
  •     Unterbringung in Gastfamilien, Teilverpflegung (2 Mahlzeiten pro Tag)

Eigenleistungen der Teilnehmer/innen

  •     Visagebühren: Bearbeitungsgebühr für die US-Botschaft und SEVIS Gebühr: 180,00 US-Dollar
  •     Programmgebühr: 350,00 EUR
  •     Eigenmittel: Auslandskrankenversicherung, Lebenshaltung, Freizeit

<link http: www.giz.de de weltweit _blank external-link-new-window external link in new>Mehr Informationen

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top