Im Fokus

Fonds Soziokultur vergibt Innovationspreis: Ländliche Akademie Krummhörn ausgezeichnet

Den mit einem Preisgeld von 10.000 Euro verbundenen Innovationspreis des Fonds Soziokultur erhält in diesem Jahr die Ländliche Akademie Krummhörn, eine soziokulturelle Einrichtung aus dem äußersten Nordwesten Deutschlands.

02.11.2009

Sie wird ausgezeichnet für das Projekt "Sturmflut 1509: versunkene Dörfer - Verdronken Geschiedenis", das sich mit dem historischen Thema „Sturmflut 1509“ auseinandersetzt. Dies hat das Kuratorium des Fonds am 26. Oktober 2009 nach eingehender Prüfung und Beratung beschlossen. Nach Auffassung der Vergabejury ist es mit diesem deutsch-niederländischen Projekt in herausragender Weise gelungen, den Menschen in der Region ein Stück gemeinsamer Geschichte näher zur bringen und darüber auch Impulse für die Weiterentwicklung der ländlichen Kulturarbeit zu geben. Neben Dichterlesungen, verschiedenen Kunstaktionen und Installationen beiderseits der Emsmündung markierte dabei die Musicalproduktion „Dat lesde Lücht“ einen Höhepunkt der Projektaktivitäten. Mehr als 120 Personen aus 19 Dörfern der Region - Künstler und Laien - haben die damalige Umweltkatastrophe gemeinsam theatralisch gestaltet und mit großem Erfolg öffentlich präsentiert.

Der <link http: www.fonds-soziokultur.de html sozioset.html _blank external-link-new-window externen link in neuem>Fonds Soziokultur ist ein gemeinnütziger Verein, dem sieben Bundesverbände aus der soziokulturellen Arbeit angehören. Seit 1988 fördert er Projekte, in denen Menschen zur aktiven Teilnahme am kulturellen und gesellschaftlichen Leben ermutigt werden. Die Projekte sollen Modellcharakter haben und für andere soziokulturelle Initiativen und Einrichtungen qualitative Maßstäbe setzen. Alle zwei Jahre verbindet der Fonds seine Mittelausschreibung mit der Vorgabe eines Leitthemas. Als zusätzlicher Anreiz zur Entwicklung von beispielhaften Projektideen zum jeweiligen Leitthema zeichnet der „Innovationspreis Soziokultur“ ein Projekt aus, das dieses Thema in herausragender Weise bearbeitet hat Die Haushaltsmittel des Fonds werden von der Kulturstiftung des Bundes bereitgestellt.

Quelle: Fonds Soziokultur, Pressemitteilung vom 28.10.2009

Redaktion: Astrid Bache

Back to Top