Familienpolitik

Familienministerin Haderthauer: Freier Eintritt ins Legoland Deutschland für kinderreiche Familien

Seit der Eröffnung im Jahr 2002 stellt der Freizeitpark Legoland Deutschland in Günzburg der Bayerischen Landesstiftung "Hilfe für Mutter und Kind" jährlich Dauerkarten zur Weitergabe an kinderreiche Familien zur Verfügung.

29.01.2010

Seit 2003 konnten über 1000 Familien den Park besuchen.

"Ich freue mich, dass auch in diesem Sommer über 150 kinderreiche Familien aus Bayern kostenlos das Legoland besuchen können. Ab 1. Februar können die Familien-Freikarten telefonisch bei der Landesstiftung 'Hilfe für Mutter und Kind' in Bayreuth unter 0921/605-3355 beantragt werden. Dieser kostenlose Eintritt ist eine wichtige Ergänzung der Angebote, die die Landesstiftung seit über 30 Jahren für kinderreiche Familien, Alleinerziehende und schwangere Frauen bereithält. Ich danke Legoland Deutschland für die großzügige Unterstützung", so Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer heute in München. Vorrangig werden die Karten an Familien vergeben, die in den letzten Jahren noch nicht im Legoland waren. Haderthauer: "Den Familien und den Kindern wünsche ich viele frohe Stunden - im Legoland und im Alltag!"

2009 hat die Landesstiftung 235 kinderreiche Familien (Familien mit drei oder mehr minderjährigen Kindern) und 18 Mehrlingsfamilien (Familien mit Drillingen, Vierlingen oder Fünflingen) in Bayern mit mehr als 363.000 Euro unterstützt. Tätigkeitsschwerpunkt der Stiftung ist die Unterstützung von schwangeren Frauen und Mädchen in einer Notlage. Die Hilfen für Schwangere mit einem Volumen von rund 17 Millionen Euro reichten von Babyausstattung über Einrichtungs- und Haushaltsgegenstände bis hin zur Finanzierung einer Haushaltshilfe im Einzelfall.

Weitere Informationen: <link http: www.zbfs.bayern.de stiftung faminnot.html. _blank external-link-new-window external link in new>www.zbfs.bayern.de/stiftung/faminnot.html.

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top