Gesundheit

Fachkongress "Kindertagung" vom 29. Oktober bis 1. November 2009: Hypnotherapeutische Techniken in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Mit dem Thema "Hypnotherapeutische Techniken" beschäftigt sich der zum sechsten Mal stattfindende Fachkongress "Kindertagung", vom 29. Oktober bis 1. November 2009 in Heidelberg. Rund 100 international renommierte Kinder- und Jugendtherapeuten referieren vor 1.700 Teilnehmern über den Einsatz klinischer Hypnose bei Kindern und Jugendlichen als Ergänzung zur klassischen Schulmedizin.

23.10.2009

Probleme wie das "Zappelphilipp-Syndrom" sind bei Kindern und Jugendlichen heutzutage sehr verbreitet: Experten schätzen die Anzahl der AD(H)S-Patienten im Kinder- und Jugendalter auf ungefähr fünf Prozent. Das entspricht etwa 500.000 Kindern zwischen sechs und 18 Jahren. Umso wichtiger sind individuelle Therapiemaßnahmen, um den Kindern und ihren Eltern zu helfen. Ein wirksames Verfahren ist die Hypnosetherapie: Mit Hilfe von Hypnose lassen sich störende Faktoren wie beispielsweise Lärm in den Hintergrund schieben. Das ist insbesondere für AD(H)S-Kinder in der Schule wichtig, da diese sich leicht durch Gespräche ihrer Sitznachbarn ablenken lassen. Durch Hypnose lernen sie dies in den Hintergrund zu rücken und sich stattdessen auf die Ausführungen der Lehrer zu konzentrieren.

Unter anderem mit diesem Thema beschäftigt sich der zum sechsten Mal stattfindende Fachkongress "Kindertagung", vom 29. Oktober bis 1. November 2009 in Heidelberg. Darüber hinaus behandelt die "Kindertagung" stets ein wechselndes Schwerpunktthema, in diesem Jahr geht es um Erziehung. Sechs hochkarätige Hauptvorträge greifen das vieldiskutierte Thema auf: So referiert beispielsweise der Familientherapeut und Psychoanalytiker Prof. Dr. med. Horst-Eberhard Richter zum Thema "Lernziel Verantwortung". Der finnische Psychiater und Experte für lösungsfokussierte Therapie, Ben Furman M.D., hat auf Basis seines Buchs "Ich schaff's" ein Elterntraining entwickelt, das er im Rahmen der "Kindertagung" erstmals in Deutschland vorstellt.

Initiiert wurde die "Kindertagung" im Jahr 1990 von dem Diplom-Psychologen, Diplom-Wirtschaftsingenieur und Leiter des Milton Erickson Instituts in Rottweil, Bernhard Trenkle. Mittlerweile hat sich die Tagung zu einer Plattform für Kinder- und Jugendtherapeuten, Kinderärzte, Heilpädagogen, Logopäden uvm. entwickelt, die sich für ergänzende Behandlungsformen interessieren. In praxisnahen Workshops stellen führende Experten hypnotherapeutische Konzepte, Lösungen und Ideen für eine Vielzahl von Problemen wie beispielsweise AD(H)S, Bettnässen, Migräne und Schlafstörungen vor.

Quelle: Milton Erickson Institut Rottweil

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top