Im Fokus

Eurostat: Deutschland hat niedrigste Geburtenrate

Ein Baby mit blauen Augen

Deutschland hat die niedrigste Geburtenrate von allen EU-Ländern. Das belegen heute veröffentlichte Zahlen von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union.

20.11.2013

Die Geburtenrate lag 2012 in Deutschland bei 8,4 Geburten pro 1.000 Einwohnern, zwei Prozent unter dem EU-Durchschnitt und weit hinter den Spitzenreitern Irland (15,7 pro Mille), dem Vereinigten Königreich (12,8 pro Mille) und Frankreich (12,6 pro Mille). Insgesamt wurden 2012 in den 28 EU-Ländern 5,2 Millionen Babies geboren. Es gab fünf Millionen Sterbefälle.  Die Bevölkerung der 28 EU-Länder stieg zum 1. Januar 2013 auf 505,7 Millionen Menschen.

Die vollständigen Zahlen zur EU insgesamt und den einzelnen EU-Staaten finden Sie in der vollständigen <link http: europa.eu rapid press-release_stat-13-173_de.htm _blank external-link-new-window external link in new>Pressemitteilung.

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommision in Deutschland vom 20.11.2013

Redaktion: Anneli Starzinger

Back to Top