Im Fokus

European Youth Culture Award ausgeschrieben

Junge Menschen halten Fahnen unterschiedlicher Nationalitäten

Respekt! Die Stiftung zur Förderung von jugendkultureller Vielfalt und Toleranz, Forschung und Bildung schreibt erstmalig einen neuen Jugendkulturpreis aus. Mit dem Preis zeichnet die Stiftung die Vielfalt und Veränderungskraft der Jugend und Jugendkulturen, ihre Beiträge für eine tolerante, offene Gesellschaft und das Engagement Jugendlicher für eine bessere Zukunft aus.

25.04.2017

Der Preis richtet sich an Initiativen und Projekte, die wichtige Arbeiten in diesen Bereichen leisten und sich in besonderer Weise von anderen abheben. Es soll gezeigt werden, wie Jugendpartizipation aussehen kann und wie sich Jugendliche aktiv für Werte der Gesellschaft einsetzen und sich damit beschäftigen.

Von einer Fachjury mit Vertreter/-innen unterschiedlicher kultureller Bereichen wird besonders auf Originalität, Nachhaltigkeit und die Wirkung des Projekts geachtet. Dabei ist es egal, ob das Projekt noch läuft oder bereits abgeschlossen ist, es sollte allerdings nicht älter als ein Jahr sein.

Der Award wird den Kategorien Wissenschaft & Forschung, Kunst & Medien und Jugendarbeit & Selbstorganisation verliehen. Die Nominierten werden am 12. August 2017, dem Tag der Jugend, bekanntgegeben und am 1. September in Berlin ausgezeichnet.

Beiträge und Projekte können noch bis zum 31. Mai 2017 vorgeschlagen werden.

  • <link http: respekt-stiftung.de european-youth-culture-award external-link-new-window informationen zum>Weitere Informationen zum Preis und den Teilnahmebedingungen
  • <link http: respekt-stiftung.de external-link-new-window bewerbungsformular>Bewerbungsformular

Kontakt

Respekt! Die Stiftung zur Förderung von jugendkultureller Vielfalt und Toleranz, Forschung und Bildung
Lahnstr. 25
12055 Berlin
Telefon: 030.568 220 49
E-Mail: <link mail>[email protected]
Internet: <link http: www.respekt-stiftung.de external-link-new-window der>www.respekt-stiftung.de

Quelle: JISSA, InfoFax 16/2017 vom 19.04.2017

Redaktion: Nadine Heßdörfer

Back to Top