Gesundheit

Die BZgA-JugendFilmTage nehmen Alltagsdrogen ins Visier

Ein rauchender Junge

Die bundesweite Tour der JugendFilmTage "Nikotin und Alkohol - Alltagsdrogen im Visier" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) soll eine kritische Haltung gegenüber Alltagsdrogen fördern.

30.06.2016

Mit den JugendFilmTagen möchte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) junge Menschen an einem "außergewöhnlichen Lernort" für die gesundheitlichen Risiken des Alkoholkonsums und des Rauchens sensibilisieren. "Angesichts der immer noch zu hohen Verbreitung des Rauschtrinkens müssen wir Jugendliche unterstützen, selbstbewusst auch NEIN sagen zu können. Spannende Spielfilme zur Thematik und die attraktiven Mitmach-Aktionen vermitteln dies auf ansprechende Weise“, so Barbara Steffens, Gesundheitsministerin des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die JugendFilmTage werden mit Unterstützung des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e. V. (PKV) durchgeführt und sind Teil der bundesweiten Jugendkampagnen „rauchfrei!“, „Null Alkohol - Voll Power“ und „Alkohol? Kenn dein Limit.“ der BZgA.

Weitere Informationen der BZgA:
<link http: www.rauch-frei.info external-link-new-window zum thema rauchen und>www.rauch-frei.info
<link http: www.kenn-dein-limit.info external-link-new-window der bundeszentrale für gesundheitliche aufklärung>www.kenn-dein-limit.info
<link http: www.null-alkohol-voll-power.de external-link-new-window zum thema>www.null-alkohol-voll-power.de

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vom 28.06.2016.

Redaktion: Svenja Karrenstein

Back to Top