Familienpolitik

Clauß eröffnet Jahreskonferenz der „Sächsischen Allianz für Familien"

„Familien sind die Antriebsmotoren unserer Gesellschaft. Sie sorgen dafür, dass wir zukunftsfähig sind. Denn sie stärken das Miteinander der Generationen und festigen den Zusammenhalt“, so Sachsens Staatsministerin Christine Clauß anlässlich der heutigen Konferenz der Sächsischen Allianz für Familien in Chemnitz.

28.01.2010

Christine Clauß: „Der Freistaat will ihnen freie Fahrt sichern, Sachsen will noch familienfreundlicher werden. Das ist ein ehrgeiziges Ziel, das wir erreichen können, wenn sich alle gemeinsam dafür einsetzen: Wirtschaft, Politik, Vereine und Verbände, Medien und jeder in seinem persönlichen Umfeld“. 

Clauß mahnte an, mehr und mehr aus Sicht der Familie zu denken: „Familien brauchen vor allem drei Dinge: Zeit, eine unterstützende Infrastruktur und Einkommen. Wir haben auf diese Kriterien nicht gleichermaßen Einfluss, aber es ist schon viel gewonnen, wenn wir es schaffen, Familien und ihre Belange in all unsere Entscheidungen einzubeziehen. Dies betrifft den Staat von der Steuergesetzgebung bis hin zur Ausgestaltung des Elterngeldes. Das betrifft die Kommunen von der Kinderbetreuung bis hin zu den familienfreundlichen Innenstädten. Und die Unternehmen, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zum Maßstab für ihre Personalpolitik machen.“

Gleichzeitig forderte die Ministerin Unternehmen und Arbeitgeber auf, die Rendite von Familienfreundlichkeit mehr und mehr zum Maßstab von Personalentscheidungen zu machen. „Immer noch sprechen wir von einem weichen Standortfaktor. Dabei ist familienorientierte Personalpolitik vor allem eines, nämlich rentabel! Sie ist oftmals der entscheidende Faktor bei der Fachkräftegewinnung. Wenn wir die gut ausgebildeten jungen Männer und Frauen behalten wollen, müssen wir ihnen ermöglichen, dass sie Kinderbetreuung und Job unter einen Hut bekommen.“

Clauß ist überzeugt: „Was wir in Familien investieren, bekommen wir mit höchster Rendite zurück - und zwar unabhängig von Börsencrash und Spekulationsgeschäften. Deshalb wollen wir Familien gemeinsam unterstützen und mit der Allianz für Familien Sachsen als einen attraktiven Standort für Familien gestalten. So bleiben wir auch wei-terhin das erfolgreichste Land im Osten Deutschlands.“

Die Sächsische Allianz für Familien existiert seit zwei Jahren. Die Jahreskonferenz in Chemnitz dient dem Austausch und gegenseitigen Anregungen über die Bedeutung des Standortfaktors „Familienfreundlichkeit“ für Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Allianz ist ein Netzwerk, um Kooperationen anzuregen, zu unterstützen und für mehr Familienfreundlichkeit im Freistaat Sachsen zu werben.

Mehr Informationen unter: http://www.familie.sachsen.de/Allianz-fuer-Familien.html

Herausgeber: Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Redaktion: Ilja Koschembar

Back to Top