Gesundheit

BZgA startet Tour 2014 der Ausstellung "GROßE FREIHEIT - liebe.lust.leben." - mit Auftakt in Halle

Ein Fahrrad vor dem Slogan "Use condom while intercourse"

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) thematisiert vom 19. bis 24. März 2014 in der Ausstellung "GROßE FREIHEIT - liebe.lust.leben." in Halle unerwünschten Nebenwirkungen des Geschlechtsverkehrs: HIV, Syphilis, Chlamydien und andere sexuell übertragbare Infektionen.

20.03.2014

Unkonventionell, ohne falsche Hemmungen und mit Gespür fürs Zwischenmenschliche, thematisiert die Ausstellung "GROßE FREIHEIT - liebe.lust.leben." der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eine weitgehend unbekannte Nebenwirkung des Geschlechtsverkehrs: Das Risiko, an einer STI, einer sexuell übertragbaren Infektion, zu erkranken.

Wie kann man sich aber vor HIV, Syphilis, Chlamydien und anderen sexuell übertragbaren Infektionen schützen, ohne den Spaß am Sex zu verlieren? Das zeigt die Mobilausstellung "GROßE FREIHEIT - liebe.lust.leben der BZgA und motiviert zum Mitmachen.

Mitmachen, Mithören, Miterleben

Wer hat vorher schon einmal eine "Kondomschule" besucht oder in einem (täuschend echten) Tonstudio sein eigenes Musikvideo zum Thema STI aufgenommen? Das und vieles mehr bietet die Ausstellung, denn über 50 interaktive Exponate zum Anfassen, Hören und Mitmachen laden dazu ein, sich spielerisch mit den "Tabu-Themen" STI und HIV zu befassen.

Acht Menschen, 24 Stunden, achtmal Sex, einmal HIV In der Erlebnis-Ausstellung begegnen Besucher und Besucherinnen acht fiktiven Protagonisten, mitten aus dem Leben gegriffen: Frauen und Männer, einige hetero-, andere homosexuell. Alle wünschen sich, die "GROßE FREIHEIT", ihre Liebe und Lust aus(zu)leben. Sie alle müssen entscheiden, wie sie dabei mit dem Thema STI umgehen. Dabei können die Besucher und Besucherinnen einen Tag im Leben der Protagonisten miterleben, sie beobachten, mit ihnen interaktiv in Kontakt treten und wichtige Entscheidungen mitbestimmen.

Die BZgA hat die Ausstellung als ein zentrales Element ihrer Schutzkampagne "mach’s mit - Wissen & Kondom entwickelt. Die Tour 2014 der "GROßEN FREIHEIT" startet in Halle (Saale). Vom 19. bis zum 24. März ist sie auf dem Hallmarkt zu Gast. Lokale Fachstellen und freie Träger aus Halle (Saale) und aus der Region wirken aktiv mit und bringen ihre Beratungsangebote in die Ausstellung ein. Gemeinsam mit dem BZgA-Ausstellungsteam stehen die Expertinnen und Experten den Besuchern für Gespräche und Beratungen zur Verfügung und beantworten gerne ihre Fragen. Zum ersten Mal ist in Halle (Saale) auch ein "Welt-Aids-Tag"-Botschafter mit dabei, der gerne Rede und Antwort steht.

Anlässlich der Ausstellungseröffnung in Halle (Saale) erklären:
Peter Lang, Leiter der Abteilung "Themen- und zielgruppenspezifische gesundheitliche Aufklärung" in der BZgA: "HIV/AIDS kennen die Menschen heute, aber die wenigsten wissen, was Syphilis, Chlamydien, Gonorrhoe, Hepatitis B, Hepatitis C, Herpes genitalis, HPV/Papillomavirus und Trichomonaden sind und dass sie zur Gruppe der sexuell übertragbaren Infektionen - kurz gesagt STI - gehören. STI können das Risiko einer HIV-Infektion um das Zwei- bis Zehnfache erhöhen."

Tobias Kogge, Beigeordneter, Geschäftsbereich Bildung und Soziales, Stadt Halle (Saale): "Nach wie vor ist die Prävention das wirksamste Mittel zur Bekämpfung von Neuinfektionen mit HIV und sexuell übertragbaren Krankheiten. Die Ausstellung "GROßE FREIHEIT - liebe.lust.leben." präsentiert attraktiv und aktuell wichtige Präventionsbotschaften für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen, Bürgerinnen und Bürger. Sie bietet eine hervorragende Möglichkeit, in einem relativ begrenzten Zeitraum viele interessierte Hallenserinnen und Hallenser zu erreichen."

Kooperationspartner/-innen in Halle (Saale) In Halle (Saale) erfreut sich die BZgA-Ausstellung der besonderen Unterstützung von:

  • Stadt Halle (Saale), Fachbereich Gesundheit, Fachbereich Bildung
  • Gesundheitsamt Saalekreis
  • AIDS-Hilfe Halle (Saale)/Sachsen-Anhalt e.V.
  • BBZ "lebensart" e.V.
  • pro familia Halle (Saale)
  • Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband
  • Halle-Saalkreis-Mansfelder Land e.V.,
  • Schwangeren- und Familienberatung
  • Barmer GEK Halle (Saale)

Insgesamt sind 2014 für die "GROßE FREIHEIT - liebe.lust.leben." acht Einsätze vorgesehen. Die nächsten Stationen der mobilen BZgA-Ausstellung sind Cottbus vom 31. März bis zum 05. April  und Nürnberg vom 21. bis zum 26. Mai. Außerdem stehen im Juli Saarbrücken und im September Essen auf dem Programm. Weitere Termine werden zurzeit noch abgestimmt.

Weitere Informationen zur Ausstellung "GROßE FREIHEIT - liebe.lust.leben." und zur Tourplanung 2014 gibt es unter: <link http: www.große-freiheit.de _blank external-link-new-window external link in new>www.große-freiheit.de und <link http: www.facebook.com grossefreiheit.ausstellung _blank external-link-new-window external link in new>hier auf Facebook.

Der Eintritt ist kostenlos.

Informationen zu HIV/AIDS und STI: <link http: www.gib-aids-keine-chance.de _blank external-link-new-window external link in new>www.gib-aids-keine-chance.de

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung vom 19.03.2014

Redaktion: Astrid Bache

Back to Top