Im Fokus

Berliner Auftaktveranstaltung zum 75. Jahrestag der internationalen Kindertransporte 1939

Zur Erinnerung an den letzten Kindertransport am 31. August 1939 nach Großbritannien, veranstaltet die Kindertransport Organisation Deutschland jährlich eine Gedenkveranstaltung in Berlin.

17.01.2014

Unterschiedlichen Organisationen gelang es in neun Monaten nach der Pogromnacht 1938, in einer internationalen Rettungsaktion 12.500 Kinder im Alter von drei Monaten und bis zu 16 Jahren vor der sicheren Deportation zu bewahren. Die meisten der allein reisenden Kinderflüchtlinge wurden von Großbritannien aufgenommen. Auch Schweden, die Niederlande, die USA, Belgien, Frankreich und die Schweiz waren bereit, Kinder aufzunehmen. In Familien oder in Verstecken wurde so ihr Überleben gesichert.

Der Staatssekretär für Bildung, Mark Rackles, wird in Anwesenheit von Zeitzeugen die Veranstaltung eröffnen.

Hierzu wird herzlich eingeladen:

Montag, 20. Januar 2014 um 11:30 Uhr,
Berliner Rathaus
Festsaal

Quelle: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Berlin vom 17.01.2014

Redaktion: Nadine Paffhausen

Back to Top