Bildungspolitik

12. Thüringer Bildungssymposium thematisiert Bildungsgerechtigkeit, Bewegung und Gesundheit

Schulbücher und ein Apfel

„Gleiche Chancen in der Bildung“ heißt auch in diesem Jahr das Motto des 12. Thüringer Bildungssymposiums, das am 24. Mai 2014 auf dem Campus der Universität Erfurt stattfindet. Auf dem Programm von Thüringens größter Bildungsmesse stehen mehr als 80 Vorträge und Workshops.

23.05.2014

Die Themen reichen von der Sprach- und Leseförderung, individualisierten Unterrichtsformen, der Entwicklung einer demokratischen Schulkultur bis hin zum Einsatz von Computer- und Mulitmediatechnik im Unterricht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Thema „Bewegung – Gesundheit – Bildung“. Veranstaltet wird die Messe vom Thüringer Bildungsministerium gemeinsam mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien. Es werden über 1.000 Teilnehmer und Besucher aus Schulen, Kindertagesstätten, Elternschaft, Wissenschaft und Politik erwartet.

Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie freut sich über die große Resonanz des Symposiums. „Das große Interesse zeigt, dass Thüringer Erzieher und Pädagogen die neuen Entwicklungen im pädagogischen Bereich aufmerksam verfolgen. Mit dem Bildungssymposium haben wir in Thüringen ein einmaliges Angebot, das sowohl dem Erfahrungsaustausch dient als auch pädagogische Wissenschaft und pädagogischen Alltag zusammenbringt“, so Matschie.

Den Eröffnungsvortrag hält die renommierte Sportwissenschaftlerin Prof. Dr. Christina Müller von der Universität Leipzig zum Thema „Zur Bedeutung der Bewegung für die kindliche Entwicklung“. Sie verdeutlicht, wie wichtig kindgerechte Sport- und Bewegungsprojekte in Kitas und Schulen für einen gesundes Heranwachsen von Kindern sind. Prof. Dr. Bernd Gröben, Sportpädagoge von der Universität Bielefeld, spricht über die „Gesundheit als Bildungsaufgabe“ und zeigt an konkreten Beispielen, wie Kindern durch Bewegung, Spiel und Sport Kompetenzen für ein gesundheitsbewusstes Leben vermittelt werden können. Matschie: „Im Rahmen unseres Themenjahres ‚Sport bewegt‘ haben wir der Bewegung, Gesundheit und Fitness bewusst einen besonderen Stellenwert eingeräumt. Eine gesunde Lebensweise steigert das Wohlbefinden und wirkt sich positiv auf das Lernen aus. Deshalb wird der Sport an unseren Schulen in diesem Jahr besonders groß geschrieben. Beim Juniorcross des Rennsteiglaufes haben unsere Schüler erst vor wenigen Tagen wieder unter Beweis gestellt, was in ihnen steckt“, so der Minister.

Hinweis: Das Bildungssymposium findet am 24. Mai 2014, von 9 bis 15 Uhr, an der Universität Erfurt statt. Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie wird zur Eröffnung ein Grußwort halten. Das Programm ist im Internet unter  www.bildungssymposium.de zu finden.

Quelle: Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur vom 22.05.2014

Redaktion: Astrid Bache

Back to Top